Jugend-News Ein Stück Schützengeschichte Leuzbach/Bergenhausen. Vor beinahe einem Jahrhundert, im Jahr 1924, gründeten Jugendliche der damals noch eigenständigen und seit 1938 zu Altenkirchen zählenden Gemeinden Leuzbach und Bergenhausen den Kleinkaliberschützenverein Leuzbach - Bergenhausen. Als Erkennungszeichen für den Verein wurde damals ein Wimpel mit dem Vereinsnamen hergestellt. Leider habe der Wimpel den Zweiten Weltkrieg nicht überstanden, bedauert Vorstandsmitglied und Major Rüdiger Flemmer im Gespräch mit unserer Zeitung. Ende der 1960er Jahre erinnerten sich die Schützen aus Leuzbach und Bergenhausen an diesen Wimpel , und er wurde rekonstruiert. Seit dieser Zeit präsentiert die Vereinsjugend das historische Erkennungszeichen beim eigenen und beim Schützenfest der befreundeten Schützengesellschaft Altenkirchen. In diesem Jahr wurde der Wimpel in der Kreisstadt erstmals von Leon Griffel ( links auf dem Foto zusammen mit seinem Vater Uwe und der aktuellen Vereinsfahne ) gezeigt. Uwe Griffel hat den “ alten” Wimpel selbst schon während seiner Jugendzeit präsentiert. Foto : Heinz Günter Augst Nikolausfeier 2017 Auch in diesem Jahr fand im Schützenhaus Leuzbach wieder die Nikolausfeier statt. In diesem Jahr wurde sie erstmals an einem Samstag durchgeführt. Um 16 Uhr trafen sich Klein und Groß im Schützenhaus. Aufgrund der Wetterlage blieb die Besucherzahl überschaubar. Trotz alledem führten die Kleinsten ihre eingeübten Darbietungen auf. Nach der Begrüßung durch unseren Schützenmeister Guido Böing ging es los. Begonnen mit dem Gedicht Weihnachtsläuten ging es weiter mit unserem Theaterstück:“Psst der Weihnachtsmann kommt“. Danach folgte noch ein Gedicht, ein Fingerspiel und das Lied:“In der Weihnachtsbäckerei“. Dann stieg die Anspannung und trotz des vielen Schnee's fand der Nikolaus den Weg zu uns. Mit einem kleinen Geschenk für die Darsteller und einer Tüte für alle Kinder war er zu uns gekommen. Nachdem dies erledigt war sangen wir ihm noch ein Lied zum Abschied. Im Anschluss gab es noch von den Kindern gebackene Plätzchen sowie Würstchen und Brötchen! So wurde noch eine Weile die diesjährige Nikolausfeier genossen. Unsere Darsteller in diesem Jahr waren: Gerrit Bretschneider, Lukas Grevener, Emilia und Jakob Scory, Sophie Richter, Lena Koschinski, Lina und Tom Weßler, Leni Klein, Marie Roth und Lars Unruh . Sie übten an mehreren Tagen unter der Leitung von Melanie Koschinski und Carina Weßler ihre Beiträge ein. Ebenso wurde die Fenster- und Tischdekoration erstellt. In diesem Jahr gingen unsere kleinen Darsteller sogar auf Tournee so spielten sie in Almersbach auf der Seniorenfeier sowie auf der Weihnachtsfeier der Ortsgemeinde Michelbach. Fotos & Text: Carina Weßler Am 2. Januar machten wir zum Abschluss des Jahres 2017 und als  nachträgliche Weihnachtsfeier einen Ausflug zum Bowlingcenter nach Hachenburg. Hier waren alle aktiven Kinder/Jugendliche dabei, d.h. alle die an Wettkämpfen oder am Jugendtag teilgenommen haben. Das waren Leon und Nele Griffel, Lukas Grevener, Lena Koschinski und Lina Weßler. Es fehlten Martha Schade und Merle Hasselbach, die sich im Urlaub befanden. Begleitet wurden die Kids von Melanie Koschinski und Carina Weßler. So trafen wir uns um 15 Uhr auf der Bowlingbahn und verbrachten dort einen sportlichen Nachmittag.  Nach dem anfänglichen aussortieren der Kugeln nach Gewicht hatten sich alle schnell eingespielt. Schnell war der Ehrgeiz geweckt alle Pins abzuräumen, dem ein oder anderen war dies auch gelungen. Alle waren mit großem Spaß dabei.  So kam es auch schon mal vor das jemand die nächste Bahn verwendete oder die Kugel über die Begrenzung auf die andere Bahn flog. Alle konnten jedoch unbeschadet die Bowlingbahn wieder verlassen ;-) Nach zwei erfolgreichen Spielen machten wir uns dann wieder auf den Heimweg und alle waren sich einig dass wir das nochmal wiederholen sollten. Fotos & Text: Carina Weßler Jahresabschluss der Jugend Martha Schade  hat als jüngste Teilnehmerin das Jugendsportabzeichen in Silber erworben. Eine super Leistung! Wir gratulieren . Teilnahme am Laserpokalschießen des Bezirk 13 e.V. Am Sonntag dem 18.03.2018 fand erstmals das Laser-Pokal-Schießen des Bezirk 13e.V. auf unserem Schießstand statt. Hier traten unsere jüngsten Schützen mit einer Mannschaft und in der Einzelwertung an. In der Klasse Schüler C Auflage gingen Leon Griffel, Florian Scory, Lena Koschinski und Lina Weßler an den Start. Nach 10 Probeschüssen ging es in den Wettkampf. 20 Wettkampfschüsse mussten abgegeben werden. Eifrig wurde geschossen, wollte man doch eine Medaille erlangen. Insgesamt schossen in dieser Klasse 9 Kids. Mit einer sehr ausgewogenen Mannschaftsleistung erreichten wir folgende Einzelergebnisse. . Lina Weßler den 3.Platz mit 156 Ringen Leno Koschinski den 4.Platz mit 154 Ringen Leon Griffel den 5.Platz mit 151 Ringen Florian Scory den 7.Platz mit 137 Ringen. Als Mannschaft erhielten wir dann noch den Pokal. Es hat allen viel Spaß bereitet und im nächsten Jahr wird es diese Veranstaltung bestimmt wieder geben Alle Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und gegen Ende des Wettkampfes kochten die Emotionen dann auch schon mal recht hoch. Nachdem die Preise nach 45 Schüssen gefallen waren führte schon der erste Schuss des 4 jährigen Tom Weßler auf den Rumpf zum Erfolg, so dass dieser auf dem kommenden Schützenfest neuer „Bambiniprinz“ unseres Vereins werden wird. Die Preise gingen an folgende Kinder: Krone: Tom Weßler, Reichsapfel: Lina Weßler, Zepter und rechter Flügel: Marie Roth, linker Flügel: Malene Schade, Kopf: Lars Unruh. Alle Kinder, die einen Preis abgeschossen hatten, durften anschließend von Stefan Müller sehr schön entworfene Siegermedaillen entgegennehmen und auch alle anderen teilnehmenden Kinder erhielten schöne Trostpreise. Bei den größeren Kindern und Jugendlichen des Vereins fand zeitgleich das Schießen um die Jungschützenkönigswürde bzw. Kronprinzenwürde statt. Hier beteiligten sich beim Schießen auf die Preise zunächst 4 Jungschützen, die nach 112 Schüssen die Preise abgeschossen hatten.  Diese gingen an die folgenden Schützen: Krone, Kralle und Schwanzfeder: Hannah Müller, Reichsapfel und linke Kralle: Sophia Grollius, Zepter und rechter Flügel: Merle Hasselbach, linker Flügel und Kopf: Leon Griffel. Anschließend schossen Leon, Merle und Sophia auf den verbliebenen Rumpf, um die Nachfolge von Hannah Müller anzutreten. Es gewann nach dem 56. Schuss auf den Rumpf Merle Hasselbach, welche hiermit neue Kronprinzessin des Vereins wird. Kronprinzen und Bamini-Prinzen Wettkampf