Jugend-News Ein Stück Schützengeschichte Leuzbach/Bergenhausen. Vor beinahe einem Jahrhundert, im Jahr 1924, gründeten Jugendliche der damals noch eigenständigen und seit 1938 zu Altenkirchen zählenden Gemeinden Leuzbach und Bergenhausen den Kleinkaliberschützenverein Leuzbach - Bergenhausen. Als Erkennungszeichen für den Verein wurde damals ein Wimpel mit dem Vereinsnamen hergestellt. Leider habe der Wimpel den Zweiten Weltkrieg nicht überstanden, bedauert Vorstandsmitglied und Major Rüdiger Flemmer im Gespräch mit unserer Zeitung. Ende der 1960er Jahre erinnerten sich die Schützen aus Leuzbach und Bergenhausen an diesen Wimpel , und er wurde rekonstruiert. Seit dieser Zeit präsentiert die Vereinsjugend das historische Erkennungszeichen beim eigenen und beim Schützenfest der befreundeten Schützengesellschaft Altenkirchen. In diesem Jahr wurde der Wimpel in der Kreisstadt erstmals von Leon Griffel ( links auf dem Foto zusammen mit seinem Vater Uwe und der aktuellen Vereinsfahne ) gezeigt. Uwe Griffel hat den “ alten” Wimpel selbst schon während seiner Jugendzeit präsentiert. Foto : Heinz Günter Augst Bezirksjugendtag 2017 in Alsdorf Auch in diesem Jahr nahmen wir mit der Jugend wieder am Bezirksjugendtag teil. Am Samstag den 19.8.2017 starteten wir bereits am frühen Morgen in Richtung Alsdorf.  In diesem Jahr vertraten uns die Jüngsten des Vereins mit Verstärkung durch Merle Hasselbach. Mit dabei waren: Martha Schade, Lena Koschinski, Lukas Grevener, Nele und Leon Griffel sowie Lina Weßler. Als Betreuer dieser „quirligen“ Gruppe waren Melanie Koschinski und Elina Grevener mit am Start. Trotz ihres jungen Alters (5-8Jahre) kämpften unsere Kids tapfer. Zuerst wurde die Dorfrally absolviert, nach einer Runde durch Alsdorf musste erst einmal eine kleine Stärkung herbei. Nachdem dies erledigt war ging es zu den Hauberg Games, hier mussten Baumscheiben und Baumstämme geworfen werden, Gegenstände ertastet, Blätter den Bäumen zugeordnet und auf verschieden Weise Wasser transportiert werden. Ebenso gab es einen Kistenlauf zu überwinden, sowie ein etwas größeres „Ei“  im Eierlauf zu transportieren. Besonders beim Kistenlauf zog unsere quirlige Gruppe einige Blicke auf sich. Zum Guten Schluß nahmen sie noch am Bogenwettbewerb teil, hier galt es auf Scheiben und auf 3D Tiere zu schießen. Während der Spiele wurde sich natürlich nochmal bei gutem Mittagessen gestärkt, es gab Currywurst, Pommes. Nun fieberten unsere Kids der Siegerehrung zu. Hier konnten sie Urkunden mit folgenden Platzierungen in Empfang nehmen: Dorfrally 4. Platz, Bogenwettbewerb 8. Platz und bei den Hauberg Games den 9.Platz. Zum guten Schluß gab es noch sechs Medaillen für die jüngsten Teilnehmer die alle an unseren Verein gingen. Diese nahmen unsere sechs Kids auch stolz in Empfang. Anschließend stand die Heimreise an, alle waren sich einig es war ein schöner Tag mit sehr viel Spaß!  Und im nächsten Jahr? Sind wir wieder dabei!!! Zum Schluß wollen wir uns aber auch noch bei Monika Böing bedanken, denn sie begleitete uns ebenfalls und übernahm die Betreuung des Spiels wofür unser Verein zuständig war. Des Weiteren waren noch mit dabei  Wolfgang Griffel als Bezirkjugendleiter, sowie Christa Griffel und Carina Weßler als Mitglieder des Bezirksjugendvorstands.