Jugend-News Schießsport beginnt in Leuzbach schon bei den Kleinen Der Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen schaffte ein Lichtpunktgewehr und die dazugehörige Technik an, damit auch Kinder unter zehn Jahren den Schießsport kennenlernen und ausführen können. Der Verein folgt damit den Empfehlungen des Deutschen Schützenbundes, um den Schießsport zu fördern und somit auch Nachwuchs Die Testphase mit dem neuen Sportgewehr begeisterte die Kinder. Foto: Verein Egal für welchen Verein oder welche Sportart: Die Nachwuchsförderung und -gewinnung ist ein wichtiger Grundstein.  Im Schießsport ist dies jedoch wesentlich schwerer als in anderen Breitensportarten. Denn hier gilt es, die strengen Regeln des Waffengesetzes zu beachten. Bisher ist es Kindern unter 10 Jahren daher grundsätzlich nicht möglich gewesen in diese Sportart  reinzuschnuppern oder sie gar auszuüben. Schießsport für Kinder, das bedeutet auch Förderung der Konzentration. Im Training erlernen die Kinder Inne zu halten und sich auf ihr Ziel und zu konzentrieren damit der abgegebene Schuss  einen möglichst genauen Treffen gibt. In Leuzbach hat man sich daher dazu entschlossen den Schritt des Deutschen Schützenbundes mitzugehen  und speziell für Kinder ein sogenanntes Lichtpunktgewehr angeschafft. Hierbei handelt es sich nicht etwa um eine Waffe sondern um ein hochpräzises Sportgerät, welches im Fall des Leubacher Vereins gemeinsam von den Firmen DISAG und Feinwerkbau entwickelt wurde.  Es bietet Kindern ab sechs Jahren die Möglichkeit das Sportschießen zu trainieren und sich im sportlichen Wettkampf gegenseitig zu messen. Die Wettbewerbe sind hier speziell für Kinder ausgelegt. Das Lichtpunktgewehr gibt bei der Betätigung des Matchabzuges lediglich ein Klick-Geräusch von sich  und das Kind sieht durch das Matchdiopter auf der elektronischen Zielerfassung kurz einen kleinen roten Punkt aufleuchten. Der eigentliche Treffer wird auf dem Bildschirm eines Tablet oder Laptop auf den 1/10 Millimeter genau dargestellt. Nach der 14-tägigen Testphase kamen die Eltern, aber vor allem die begeisterten Kinder  (alle im Alter zwischen 5 und 9 Jahren) zu dem Schluss, dass Schießsport eine tolle Sache ist und richtig Spaß macht.  Der Entschluss des Vorstandes war daher trotz der hohen Investitionskosten schnell gefasst: Das Laserschießen ist ein Muss für jeden zukunftsorientierten Verein. Interessierte Eltern und Kinder sind im Schützenhaus willkommen.  Für die Kinder und das Training mit dem Lichtgewehr werden gesonderte Trainingszeiten angeboten.  Auskunft erteilt die Jugendleiterin Nicole Toppel Telefon: 02681/981764 oder per Email: info.svlzb@gmail.com, www.sv-leuzbachbergenhausen.de. Die Testphase mit dem neuen Sportgewehr begeisterte die Kinder. Jugendkönig- und Bambini-Prinzenschießen 2017 Während die „großen“ noch am wandern waren,  hatte die Vereinsjugend schön  mit ihrem Vogelschießen begonnen.        Leider hielt sich die Teilnehmerzahl beim Jugendkönigschießen sehr in Grenzen aber führte dann doch noch zu einem guten Ergebnis . Nach dem die Preise des Vogels  abgeschossen waren, stellten sich  Leon Griffel und Hanna Müller dem Wettkampf um die Königswürde. Nach einem Schießen , was in den letzten Minuten des Wettkampfs  dem Königsschießens am Schützenfest an Spannung gleich kam, gewann : Hanna Müller. Sie löst ihre Vorgängerin Merle Hasselbach ab und  wird am Schützenfestsamstag, in Bergenhausen, unter dem Namen:  Jugendkönigin Hanna I. gekrönt. Seit drei Jahren wird auch für die kleinsten ein Vogelschießen veranstaltet, hier wird nicht mit Gewehren geschossen. Der Vogelbauer hat hier einen Holzvogel gebaut dessen Preise gesteckt werden und mit Holzpfeilen „abgeschossen“ werden können. Die 10 teilnehmenden Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache und „schossen“ die Preise des Vogels zügig ab. Maike           = Zepter Nele              = Apfel Malene         =re. Flügel Janosch         = li. Flügel Marta            =Kopf und Krone Treffsicher beim Bambini-Prinzenschießen waren alle Teilnehmer aber den letzten Schuss setzte Marlene Schade, sie „schoss“ die rote Königsscheibe aus dem Rumpf des Hölzernen Vogels. Auch sie wird an Pfingsten unter dem Namen : Bambini- Prinzessin Malene I.- gekrönt und löst damit Leon Griffel ab.